Gerne werden Kurbeltaschenlampen oder Kurbelradios für eine gute Krisenvorbereitung aufgezählt. Meine persönliche Erfahrung ist mittlerweile wenig schmeichelhaft. 2 Taschenlampen und ein Kurbelradio, die in wenigen Monaten kaputt/funktionsunfähig wurden. Der Schein trügt … die Funktionalität ist verlockend, aber leider hat man kaum eine Kontrollmöglichkeit, ob und wie lange die Dinge wirklich funktionieren. Daher könnte es im Anlassfall eine böse Überraschung geben.

Ich habe die Entscheidung getroffen, auf einfache Geräte mit AA bzw. AAA Batterien/Akkus umzusteigen. Damit hat man eine bessere Kontrolle und kann die Akkus auch periodisch mit einem professionellen Ladegerät aufladen, so dass sie im Anlassfall auch sicher funktionieren. Außerdem sind diese universell einsetzbar bzw. wiederbeschaffbar.