Herbert Saurugg Blackout- und Krisenvorsorgeexperte

Herbert Saurugg Der Blackout- und Krisenvorsorgeexperte Pfad

Ein europaweiter Strom-, Infrastruktur- sowie Versorgungsausfall ("Blackout")

 

Was passiert, wenn wie zu erwarten, es binnen der nächsten fünf Jahre zu einem Blackout kommt?

Wären Sie, Ihre Familie, Ihre Organisation oder Ihr Unternehmen, wo Sie tätig sind, darauf vorbereitet?

Nicht nur auf einen Stromausfall, sondern auf zumindest ein bis zwei Wochen massive Versorgungsunterbrechungen?

Könnten Sie und Ihre Familie sich zwei Wochen lang ohne Einkaufmöglichkeiten über Wasser halten? Oder erwarten Sie auch, dass Ihnen dann schon irgend jemand helfen wird? Doch wer soll Ihnen helfen, wenn alle selbst betroffen sind?

weiterlesen

Button Blackout-Vorsorge
191021 – ORF Konkret 530q

Herbert Saurugg

Experte für die Vorbereitung
auf den Ausfall
lebenswichtiger Infrastrukturen

Präsident der Österreichischen
Gesellschaft für Krisenvorsorge
(www.gfkv.at)

Keynote-Speaker, Autor,
Prozessbegleiter, Forschungspartner

GfKV-Logo
Coronavirus Schutzmaßnahmen

Mit Symptomen, die potenziell auf eine Infektion hindeuten, soll man zu Hause bleiben und für medizinische Auskünfte die Telefonnummer 1450 wählen, mit Fragen und Sorgen allgemein die Hotline 0800 555 621

4Gamechangers 2021

Nach der Krise ist vor der Krise –
hoffentlich lernen wir gerade genug

Nach der Krise ist vor der Krise - hoffentlich lernen wir gerade genug

Marc Elsberg – Bestsellerautor
Herbert Saurugg – Blackout- & Krisenvorsorgeexperte
Maria Rauch-Kallath – Politikerin, Unternehmerin
Benita Ferrero-Waldner – Politikerin & Diplomatin
Host: Corinna Milborn – PULS 4

Blackout-Vorsorge

Neustart: Die kommunale Blackout-Simulation

Neustart

Wie kann man ein Blackout üben?  Was übt man überhaupt bei einer Blackout-Übung?

Solche Fragen stellen sich viele Krisenverantwortliche in Gemeinden. Meist endet das – wenn überhaupt – in Stabstrainings oder Notstromübungen.

Aber die Bewältigung der Folgen eines Blackouts hat man damit noch lange nicht geübt.

Mit Neustart wird das anders!

Mit der Simulation Neustart kann nun wirklich eine sehr realistische und ganzheitliche Blackout-Bewältigung am Beispiel einer Kleinstadt geübt und trainiert werden. Und das gleichzeitig bei einem sehr geringen Ressourcenaufwand. Mit dieser Simulation können viele Rückschlüsse für die praktische Blackout-Vorsorge gewonnen werden und Hilfestellungen, wie die Blackout-Arbeitsmappe für Gemeinden, werden greifbarer.

Neustart ist für jede Art von Krisenstab nützlich, da es um die Bewältigung von vernetzten Krisen über einen längeren Zeitraum geht. Nur wenige Organisationen können sich wirklich einen Krisenstab in einer Mehrfachbesetzung leisten. Zum anderen können am Beispiel einer Kleinstadt viele vernetzte Zusammenhänge vermittelt werden, die auch in vielen anderen Bereichen relevant sind.

Verfügbar ab Herbst 2021!Weiterführende Informationen und Vorbestellung.

Unterstützung vom Profi

Vorträge, Prozessbegleitung, Workshops

Der Ausfall von lebenswichtigen Infrastrukturen und deren Folgen betrifft uns alle. Herbert Saurugg steht Ihnen als kompetenter und über die Grenzen Österreichs hinaus bekannter Blackout- und Krisenvorsorgeexperte zur Verfügung.

Vorträge

Keynote-Speaker und Gastvorlesungen zur Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung 

Prozess-begleitung

Unterstützung für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, Gebietskörperschaften sowie Hilfs- und Einsatzorganisationen oder Unternehmen

Workshops

strategische- und/oder Großgruppenworkshops zur Vorbereitung auf den Ausfall von lebenswichtigen Infrastrukturen
Workshop_gross

Michael Wallner, Wallner Elektrotechnik GmbH

Ich hatte die Möglichkeit, Ihren Vortrag „Blackout – das unterschätzte Katastrophenszenario“ hören zu dürfen und möchte Ihnen folgende Rückmeldung geben. Ihre Fähigkeit, ein so komplexes Thema, in so kurzer Zeit den Zuhörern verständlich näher zu bringen, hat mich begeistert. Noch nie zuvor ist mir, trotz meines auch beruflichen Interesses an diesem Thema, die Tragweite eines solchen Ereignisses so deutlich bewusst gemacht geworden. Herzlichen Dank für Ihre Erklärungen!

Das ganze Bild

Vernetzung und Komplexität

„Das Verständnis für die Systemkomponenten (Details) ergibt sich stets
aus der Kenntnis des Ganzen nicht umgekehrt.“

Komplexität

Durch die steigende Vernetzung entstehen komplexe Systeme, die sich anders verhalten, als unsere bisherigen einfachen und komplizierten Systeme („Maschinen“).

Damit steigen auch die wechselseitigen infrastrukturellen Abhängigkeiten und die gesellschaftliche Verwundbarkeit.

weiterlesen 

Netzwerkgesellschaft

Wir befinden uns in einer fundamentalen gesellschaftlichen Transformation von der Industrie- zur Netzwerkgesellschaft.

Übergangsphasen („Metamorphose“) sind immer mit Unsicherheiten und Turbulenzen verbunden. Mit dem richtigen Blickwinkel und Hintergrundwissen können Sie aber besser damit umgehen und neue Chancen entdecken. 

weiterlesen

Energiezellensystem

In der Natur hat sich evolutionär ein zelluläres Systemdesign durchgesetzt.

Diese bewährte Know-how sollten wir nutzen, um robuste Infrastrukturen und resiliente Gesellschaften zu gestalten.

 Die Energiewende wird nur gelingen, wenn wir nicht nur die Erzeugungsart ändern, sondern das ganze dazu notwendige Systemdesign.

weiterlesen