Herbert Saurugg Blackout-Experte

Ein europaweiter Strom- und Infrastrukturausfall ("Blackout")

Was passiert, wenn wie zu erwarten, es binnen der nächsten fünf Jahre zu einem Blackout kommt?

Wären Sie und Ihre Familie, Ihre Organisation oder Ihr Unternehmen, wo Sie tätig sind, darauf vorbereitet?

Nicht nur auf einen Stromausfall, sondern auf eine zumindest ein bis zweiwöchige Versorgungsunterbrechung?

Könnten Sie und Ihre Familie sich zwei Wochen lang ohne Einkaufmöglichkeiten über Wasser halten? Oder erwarten Sie auch, dass Ihnen dann schon jemand helfen wird? Doch wer soll Ihnen helfen, wenn alle selbst betroffen sind?

Wir haben es daher selbst in der Hand, wie schlimm es uns treffen kann! 

weiterlesen

Button Blackout-Vorsorge
191021 – ORF Konkret 530q

Herbert Saurugg

Experte für die Vorbereitung
auf den Ausfall
lebenswichtiger Infrastrukturen

Präsident der Österreichischen
Gesellschaft für Krisenvorsorge
(www.krisenvorsorge.jetzt)

Keynote-Speaker, Autor,
Prozessbegleiter, Forschungspartner

GfKV-Logo
Coronavirus Schutzmaßnahmen

Mit Symptomen, die potenziell auf eine Infektion hindeuten, soll man zu Hause bleiben und für medizinische Auskünfte die Telefonnummer 1450 wählen, mit Fragen und Sorgen allgemein die Hotline 0800 555 621. Weiterführende Informationen finden Sie unter orf.at/corona.

Das Coronavirus und wir

Die Ausbreitung des Coronavirus beschäftigt und beunruhigt derzeit sehr viele Menschen. Viele widersprüchliche (ambivalente) Informationen prasseln auf uns ein. Auf der einen Seite wird von den offiziellen Stellen beruhigt und gleichzeitig werden immer massivere Maßnahmen getroffen. Viele Menschen können sich nicht orientieren und es fehlen uns die Erfahrung, wie man mit einer derartigen Situation umgehen soll. Bei einer derart hohen Emotionalität wirken Fakten kaum mehr. Trotzdem ist es notwendig, dass wir handlungsfähig bleiben und uns auch mit diesen auseinandersetzen. Denn wie bei vielen großen und neuen Ereignissen geht auch hier die größere Gefahr von den Sekundärfolgen und unüberlegtem Handeln aus! 

Daher müssen wir uns alle an die neue Situation anpassen und lernen (Resilienz), um das Gesamtsystem zu entlasten. Das beginnt bei den empfohlenen Maßnahmen und setzt sich mit der standardmäßigen Eigenbevorratung fort, ohne jedoch unüberlegte „Hamsterkäufe“ zu tätigen. Versuchen Sie sich Bewusst darauf einzustellen, dass die Unsicherheiten in den nächsten Wochen und Monaten weiter ansteigen werden. Viele Auswirkungen sind noch gar nicht abschätzbar. Es wird wahrscheinlich nicht einfach so weiter gehen, wie bisher (siehe auch COVID-19: Die Wendezeit hat begonnen). Daher beginnt der wichtigste Schritt im Kopf und mit der Akzeptanz der neuen Situation sowie mit der Bereitschaft, die Auswirkungen bestmöglich gemeinsam zu bewältigen.

Kippschalter im Kopf – Plan B

Unterstützung vom Profi

Vorträge, Prozessbegleitung, Workshops

Der Ausfall von lebenswichtigen Infrastrukturen und deren Folgen betrifft uns alle. Herbert Saurugg steht ihnen als kompetenter und über die Grenzen Österreichs hinaus bekannter Blackout-Vorsorge Experte zur Verfügung.

Vorträge

Keynote-Speaker und Gastvorlesungen zur Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung 

Prozess-begleitung

Unterstützung für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, Gebietskörperschaften sowie Hilfs- und Einsatzorganisationen oder Unternehmen

Workshops

strategische- und/oder Großgruppenworkshops zur Vorbereitung auf den Ausfall von lebenswichtigen Infrastrukturen
Workshop_gross

Michael Wallner, Wallner Elektrotechnik GmbH

Ich hatte die Möglichkeit, Ihren Vortrag „Blackout – das unterschätzte Katastrophenszenario“ hören zu dürfen und möchte Ihnen folgende Rückmeldung geben. Ihre Fähigkeit, ein so komplexes Thema, in so kurzer Zeit den Zuhörern verständlich näher zu bringen, hat mich begeistert. Noch nie zuvor ist mir, trotz meines auch beruflichen Interesses an diesem Thema, die Tragweite eines solchen Ereignisses so deutlich bewusst gemacht geworden. Herzlichen Dank für Ihre Erklärungen!

Das ganze Bild

Vernetzung und Komplexität

Nur wer das Ganze sieht, versteht auch das Detail!

LandingPage

Komplexität

Durch die steigende Vernetzung entstehen komplexe Systeme, die sich anders verhalten, als unsere bisherigen einfachen und komplizierten Systeme („Maschinen“).

Damit steigen auch die wechselseitigen infrastrukturellen Abhängigkeiten und die gesellschaftliche Verwundbarkeit.

weiterlesen 

Netzwerkgesellschaft

Wir befinden uns in einer fundamentalen gesellschaftlichen Transformation von der Industrie- zur Netzwerkgesellschaft.

Übergangsphasen („Metamorphose“) sind immer mit Unsicherheiten und Turbulenzen verbunden. Mit dem richtigen Blickwinkel und Hintergrundwissen lassen sich jedoch auch neue Chancen erkennen. 

weiterlesen

Energiezellensystem

In der Natur hat sich evolutionär ein zelluläres Systemdesign durchgesetzt.

Diese bewährte Know-how sollten wir nutzen, um robuste Infrastrukturen und resiliente Gesellschaften zu gestalten.

 Die Energiewende wird nur gelingen, wenn wir nicht nur die Erzeugungsart ändern, sondern auch das dazu notwendige Systemdesign anpassen.

weiterlesen

Letzte Aktualisierung am