Quelle: ORF Konkret, 24.02.20

Nach ersten Todesfällen durch das Coronavirus ließ die Regierung in Rom mehrere norditalienische Ortschaften abriegeln. Das führte in den betroffenen Gebieten zu Hamsterkäufen und unwirklichen Situationen. Der Österreichische Zivilschutzverband rät allen einen gewissen Bestand an Lebensmittel zu Hause zu haben. Egal ob es sich um ein Blackout, eine Naturkatastrophe oder um eine Pandemie handelt -- der Vorrat solle auf alle Fälle für ein paar Tage reichen.
Was zu einer Grundversorgung für den Haushalt gehört, das hat Christian Zechner nachgefragt.

Vorsorge in Krisenzeiten - konkret vom 24 02 2020 um 1830 Uh ORF 1
Dieses Video ansehen auf YouTube.