Zuletzt aktualisiert am

Quelle: www.ots.at

Das Bundesministerium für Landesverteidigung erlaubt sich den Tagesbefehl des Verteidigungsministers anlässlich seines Amtsantritts zu veröffentlichen.

Bei Blackout-Situationen oder Cyber-Bedrohungen, die jederzeit eintreten können, ist das Bundesheer schon jetzt nur mehr sehr eingeschränkt in der Lage, gemeinsam mit dem BMI einen umfassenden und flächendeckenden Schutz kritischer Infrastruktur zu gewährleisten. Eine kürzlich durchgeführte Planübung auf der gesamtstaatlichen Ebene hat den hohen Bedarf an Fähigkeiten des Österreichischen Bundesheeres klar aufgezeigt. Dies wird mit spürbar negativen Auswirkungen auf die österreichische Bevölkerung verbunden sein.

Kommentar

Eine klare und ehrliche Ansage, die auch jene aufrütteln sollte, die bisher davon ausgegangen sind, dass das Bundesheer schon helfen wird können.