Zuletzt aktualisiert am

Quelle: www.welt.de

„Zehn Fakten zu Stromnetz und Ausbauplänen“ titelt die Welt. Unter anderem „Kaum Blackouts: 15,91 Minuten betrug zuletzt die durchschnittliche Stromunterbrechung pro Haushalt im Jahr, 2006 waren es 21,53 Minuten.

Diese Aussage hat keinen Wert. Denn sie bezieht sich auf einen Blick in die Vergangenheit und zieht daraus einen unberechtigten Schluss für die Zukunft, ohne das dabei die sich ändernden Rahmenbedingungen mitberücksichtigt werden. Ein häufiger Fehler. Siehe auch die Truthahn-Illusion.