Quelle: FF Wr. Neustadtwww.fireworld.atwww.regionews.at

Auf Einladung des Rot Kreuz Bezirksstellenleiters Mag. Stefan Koppensteiner kamen zahlreiche Vertreter von Einsatzkräften, der Politik, dem Bundesheer, des Magistrats, der Bezirkshauptmannschaft sowie der FH Wiener Neustadt am Mittwochabend zusammen. Nach einem Fachvortrag von Herbert Saurugg, MSc., der als Experte in diesem Bereich gilt, wurden die anwesenden Führungskräfte, aus allen Bereichen der Krisenplanung, angehalten, sich gemeinsam Gedanken über die Situation in der Stadt und des Bezirkes Wiener Neustadt zu machen.

Kommentar

Es war auch für mich ein sehr spannendes Treffen mit vielen interessanten Einblicken und Gesprächen. Es stehen hier noch einige Herausforderungen auch für die Einsatzorganisationen an. Jedoch freut es mich besonders, dass auch sofort ein politisches Commitment abgegeben wurde, das Thema “Blackout” in Wr. Neustadt rasch und umfassend anzugehen, vor allem, was die aktive Einbindung der Bevölkerung in die Krisenvorbereitung betrifft. Zum anderen die Zielsetzung, dass Wr. Neustadt hier eine vorreiterrolle einnehmen möchte.